Beiersdorfer Landbrot Herppich
                   

Mühlenbäckerei
Rodacher Straße 270
96450 Coburg-Beiersdorf

Ansprechpartner:
Roland Herppich
Telefon: 09561-85570
Fax: 09561-855733
                   

Firmenbeschreibung:
Beiersdorfer Landbrot – Qualität aus der Region, die man schmeckt

Bei den Zutaten für sein Landbrot und für alle anderen Spezialitäten ist Bäckermeister Roland Herppich, Inhaber der Mühlenbäckerei „Beiersdorfer Landbrot“, konsequent: Für seine Produkte wird ausschließlich Getreidemehl aus kontrolliertem, regionalen Anbau verwendet. Das Unternehmen ist damit die erste Bäckerei in der Region Coburg, die diese Qualität bietet. 16 Landwirte haben sich zur „Interessengemeinschaft für regionale Qualitätsgetreidevermarktung im Coburger Land“ zusammengeschlossen und beliefern „Beiersdorfer Landbrot“.

Vertraglich wurde festgelegt, die Ackerböden regelmäßig zu kontrollieren und die Düngung streng zu planen. Vier Wochen vor der Getreideernte dürfen die beteiligten Bauern ihre Felder nicht mehr mit Spitzmitteln behandeln. Ein Erfolgsrezept, das sich durchgesetzt hat. Die Kunden von „Beiersdorfer Landbrot“ wissen diese Qualität zu schätzen.

Wer einmal das knusprige Landbrot gekostet hat, wird schnell Stammkunde. Das Brot wird nach traditioneller Art mit einer kräftigen Kruste gebacken. Es hält länger frisch, ist kerniger und entwickelt ein typisches Aroma. Dafür verwenden die Bäcker ausschließlich Mehl, Salz, Wasser und Natursauerteig, der bereits vor 50 Jahren angesetzt und der seitdem gepflegt wird. Jeden Tag bleibt etwas vom Sauerteig übrig, das als Ansatz für die Teige des nächsten Backtages verwendet wird. Ein Verfahren, dass Bäcker seit Jahrhunderten anwenden. Künstliche Treibmittel, Trockenhefe oder andere Backmittel werden nicht verwendet.

Besonders beliebt bei den Kunden sind auch die leckeren Blechkuchensorten wie Kirsch- oder Apfelrahm, Bienenstich, Mohn-, Streusel- oder Butterkuchen. Alle Gebäckvariationen und Kuchen werden nach alten Rezepten und mit viel Butter hergestellt. Roland Herppich setzt bei allen seinen Backwaren auf Tradition, Qualität und Frische.

Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1953 von seinem Vater Reinhold Herppich, der vorher bereits einige Jahre die Haselmühle in Beiersdorf betrieb, die auch heute noch im Besitz der Familie ist. 1972 übernahm Sohn Roland die Geschäfte und führt den Betrieb bis heute erfolgreich und innovativ weiter.

75 Mitarbeiter sind bei „Beiersdorfer Landbrot“ tätig, 17 eigene Filialen gibt es neben dem Stammhaus in Beiersdorf in der gesamten Region. Bäckereien mit integrierten Cafés, die das gesamte Sortiment und leckere Snacks bieten, werden in Hildburghausen, in der Ketschengasse in der Coburger Innenstadt und in Neustadt am Markt betrieben. Demnächst wird auch das Mühlencafé am Stammsitz des Unternehmens in Beiersdorf eröffnet. Die Gäste dürfen sich auf viel Platz und ein ausgefeiltes Einrichtungs- und Bewirtungskonzept freuen.


Geschäftszeiten:
Mo-Fr von 6-19 Uhr, Sa 6-13.30 Uhr, So 7-11 Uhr

Produkte / Sortiment / Erzeugnisse:
Backwaren aller Art

Anbauverbände:
Lieferverträge mit 16 Landwirten, Erzeugergemeinschaft für Qualitätsweizen Coburg und Umgebung

Verkaufsstellen:
Direktverkauf, Lieferservice

 

                   
                   

SpVg. Wüstenahorn 1950 e.V. Coburg